Interface Wien Logo
 

Lernhilfe – Deutschkurse für SchülerInnen in Polytechnischen Schulen


Die Lernhilfe fördert sprachliche Kompetenzen von SchülerInnen in Polytechnischen Schulen. Zentral dabei sind die Förderung des Zweitsprachenwachstums und des selbstständigen Lernens im authentischen Umfeld Schule. Der Unterricht basiert auf dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und orientiert sich an den Kompetenzen der SchülerInnen in den einzelnen Fertigkeiten (Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen). Durch einen Austausch zwischen Lernhilfe-TrainerInnen und Lehrkräften der jeweiligen Schulen sollen auch bildungssprachliche Aspekte behandelt werden. Die Methoden der Lernhilfe stellen die SchülerInnen mit ihren Fähigkeiten und Stärken in den Mittelpunkt.

Die Lernhilfe:

  • fördert sprachliche Kompetenzen
  • verbessert Deutschkenntnisse
  • unterstützt bei Spracherwerb und inhaltlichem Lernen
  • fördert das Lernen lernen
  • vermittelt bildungssprachliche Inhalte
  • stärkt die Fähigkeiten zu selbstständigem Arbeiten
  • verbessert Schreibkompetenz

Die Anzahl der SchülerInnen pro Lernhilfe-Kurs beträgt maximal zwölf TeilnehmerInnen. Ein Kurs findet an zwei Tagen pro Woche immer nachmittags für jeweils drei Stunden statt.

Die Anmeldung erfolgt über die teilnehmenden Schulen. 


Das Projekt Lernhilfe - Wiener SchülerInnen wird wird gefördert von der Stadt Wien - Integration und Diversität in Kooperation mit der Bildungsdirektion Wien.

Kontakt: Mag.a Beate Foltin, Tel.:+43 1 524 50 15-1, b.foltin@interface-wien.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Kursangebot


 

 

MA17 Logo